Schirmbeck Stiftung | Bildung. Gedankenaustausch und eigene Meinung.
0
home,blog,paged,paged-8,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,,qode-theme-ver-2.4
 

Schirmbeck Stiftung

Heinrich Schirmbeck

Brief von Heinrich Schirmbeck an Petra Kelly vom 15. März 1983

19:03 18 April in Briefe, gesellschaftliche Impulse by Hans-Jürgen Bell

Heinrich Schirmbeck 15. März 1983 an Petra Kelly: Zum Nürnberger Tribunal und anderem Heinrich Schirmbeck schickte uns mit der Bitte um Veröffentlichung den folgenden Brief. Wir kommen Seiner Bitte gern nach, umso mehr, als einige seiner Besorgt-kritischen Bemerkungen sich mit eigenen Beobachtungen decken.. Die Redaktion Neue Politik Sehr verehrte Frau Kelly. Nun ist...

Die Kultur und das sogenannte Böse. Rundfunkessay, veröffentlicht 1966 “Ihr werdet sein wie Götter” von Heinrich Schirmbeck

23:25 16 April in Buchauszüge by Hans-Jürgen Bell

Veröffentlicht am 15. April 2014 von helgaschirmbeck Heinrich Schirmbecks Essay zur „Überwindung der Aggression“ die Kultur und das sogenannte Böse – zeigt dem Menschen einen Weg, den Zusammenhang mit dem ungelösten Problem der menschlichen Aggressivität, aber auch mit den Tendenzen einer zivilisatorischen Enthemmung und Ausartungsbereitschaft,...

Die Kultur und das sogenannte Böse. Rundfunkessay, veröffentlicht 1966 „Ihr werdet sein wie Götter“ von Heinrich Schirmbeck

14:41 15 April in News by Helga Schirmbeck

Heinrich Schirmbecks Essay zur „Überwindung der Aggression“ die Kultur und das sogenannte Böse – zeigt dem Menschen einen Weg, den Zusammenhang mit dem ungelösten Problem der menschlichen Aggressivität, aber auch mit den Tendenzen einer zivilisatorischen Enthemmung und Ausartungsbereitschaft, einer zunehmenden Primitivierung und Deformierung im Strom...

Der junge Leutnant Nikolai (1958)

12:35 27 März in Buchauszüge, gesellschaftliche Impulse by Hans-Jürgen Bell

Von Helga Willuweit-Schirmbeck   Heinrich Schirmbeck schreibt über seinen Roman „Der junge Leutnant Nikolai“ 1958   Das Buch sollte Nachdenklichkeit erzeugen, besonders bei denen die im Bolschewismus, in heuchlerischer Verkennung der eigenen Fehlbarkeit das Reich des Bösen erblicken. Es sollte den Anteil des Westens und seiner Philosophie (Hegel, Marx), aber auch...