Schirmbeck Stiftung | Heinrich Schirmbeck – Gewaltfreier Widerstand und soziale Verteidigung
Heinrich Schirmbeck, Schriftsteller,
1539
post-template-default,single,single-post,postid-1539,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,,qode-theme-ver-2.4
 

Heinrich Schirmbeck – Gewaltfreier Widerstand und soziale Verteidigung

Heinrich Schirmbeck – Gewaltfreier Widerstand und soziale Verteidigung

09:45 26 November in Allgemein, Arbeit und Leben, Friedensbewegung, gesellschaftliche Impulse, Handel, Klima, Technik, Freier Wille, Wichtige Impulse in der sozialen globalen Gemeinschaft, Wichtige Impulse in Gesellschaft

Gedanken von Heinrich Schirmbeck über sein Konzept des gewaltfreien Widerstandes und der sozialen Verteidigung:

„Die einer friedlichen Gesellschaft innewohnende Sicherheit beruht auf der Einsicht ihrer Bürger, dass ihre innere Kraft sowie die von ihnen aufgebauten Lebensstrukturen jeden Versuch der Aufrechterhaltung irgendeiner Interessenherrschaft oder gar der Installation einer fremden Machtherrschaft vereiteln werden. Darin besteht auch die innere Logik der sozialen Verteidigung.

Der Friede fängt bei mir selber an. Wenn er bei mir ist, wenn ich mich liebe, ohne Befürchtung, ich müsste so sein, wie mich der andere will, dann werde ich den anderen lieben, wie er ist. Dann werde ich mit ihm leben oder neben ihm, ohne mich bedroht zu fühlen, leben können.

Dieses individual-psychologische Muster wird aus dem Ich-Bereich eines nicht mehr allzu fernen Tages auf den Völkerbereich übergreifen müssen. Anders ist die Weiterexistenz der globalen Staatengemeinschaft nicht denkbar.Heinrich Schirmbeck der Friedensaktivist! Dieses Ziel kann ohne friedens-pädagogische Beeinflussung der politischen Machtträger nicht verwirklicht werden. Denn wenn wir den dauerhaften Frieden als lebensnotwendige Grundlage unser und alles Völker herstellen wollen, dann müssen wir Verhaltensmodelle entwickeln, die von den Machtträgern als plausibel und verbindlich anerkannt und in verfassungsmäßig-gesellschaftlichen Strukturen umgesetzt werden.“

Heinrich Schirmbeck aus „Friede und alternative Gesellschaft“